back

 

 

Seit über einem Jahrzehnt darf ich mit dem Grazer Wuchtelkaiser, Comedy-Zauberer und Hobby-Tennisspieler
der nahezu alles über Fussball weiß durch Dick und Dünn gehen. Ok eine abgenütze Floskel, allerdings
gingen wir - faktenpassiert - gemeinsam 550 Kilometer von Graz nach Bludenz.

Und warum?

Weil Martin "Gunnery Sergeant" Kosch

eine seiner schrägen Ideen mit intelligentem Hintergrund hatte, 
und wir diese kurzerhand umsetzten.
"Der lange Weg zur Bühne" war geboren aber noch nicht gegangen.

Unter Szene-Insidern gilt er als "Mann fürs Grobe", aber nicht,

weil er oder sein Humor grob wären,

sondern vielmehr weil er so spontan und flexibel ist, 
dass es so gut wie keine Situation gibt,

die ihn aus der Ruhe bringt.

Er verwandelt sogar Hochzeiten mit davonlaufener Braut/Bräuterich in eine gelungene Veranstaltung.

In seinem aktuellen Programm "Keine Ahnung, aber trotzdem" stürzt sich Martin Kosch
fürs Publikum ins Chaos um es in ein Pointenfeuerwerk zu verwandeln.


NÄHERE INFOS ZUM NEUEN PROGRAMM